Aktuelles
 RMI - Projekte
 Fachinformationen von RMI - Veranstaltungen
 RMI - Verein
 Downloads + Bücher
 LINKS: Zukunft von Arbeit und Regionen
Nachtlärm und Herz-Kreislauferkrankungen
Abend-Veranstaltung 
2005-04-20
Herz-Kreislauferkrankungen sind die weitaus häufigste Todesursache von Bewohnern der zivilisierten Länder. Sie stellen aber auch die häufigste Krankheitsursache dar, die zu ärztlicher Behandlung und Krankenhausaufenthalt führt.
In einer Abend-Veranstaltung des Rhein-Main-Instituts wird von namhaften Wissenschaftlern diese Problematik näher dargestellt.
Zeit: Mo, 2004-11-29 19:00  bis Mo, 2004-11-29 22:00
Ort:Dreieich-Buchschlag
Bürgersaal Buchschlag, Forstweg 3
Veranstalter:Rhein-Main-Institut
Kontakt:Barbara Link

Herz-Kreislauferkrankungen sind die weitaus häufigste Todesursache von Bewohnern der zivilisierten Länder. Sie stellen aber auch die häufigste Krankheitsursache dar, die zu ärztlicher Behandlung und Krankenhausaufenthalt führt.

Die Veranstaltung des RMI - in Kooperation mit dem Verkehrsclub Deutschland e. V. (VCD) - konzentriert sich auf die Frage, ob nächtlicher Lärm zu vermehrtem Auftreten von Herz-Kreislauferkrankungen führen kann. Dazu liegen jetzt die Ergebnisse von zwei umfangreichen Untersuchungen vor. Sie belegen das vermehrte Auftreten von Bluthochdruck und Herzinfarkt unter nächtlicher Lärmbelastung mit nur 50 dB(A).

Herr Dr. Thomas Keil ist einer der Hauptbeteiligten an der in der Berliner Charité in Verbindung mit 32 Berliner Krankenhäusern an 4115 Patienten durchgeführten Studie zur Frage des Zusammenhangs zwischen Lärmbelastung und Auftreten von Herzinfarkten. Die Ergebnisse der bisher größten Untersuchung zu dieser Frage werden im Zusammenhang mit den vorliegenden Ergebnissen kleinerer internationaler Studien dargestellt und diskutiert. Dabei kann jetzt von aussagefähigen Resultaten aufgrund ausführlicher, wissenschaftlicher Publikationen ausgegangen werden.

Herr PD Dr. Christian Maschke wird über das Auftreten von behandlungsbedürftigem Bluthochdruck in Abhängigkeit vom Lärm berichten. Er wird die Grenze aufzeigen, ab der mit einer Vermehrung dieser Volkskrankheit gerechnet werden muss. Seine Untersuchungen zeigen in ungewöhnlicher Klarheit, dass gerade der nächtliche Lärm von spezifischer krankheitsauslösender Bedeutung ist.

In der Umgebung des Frankfurter Flughafens wurden bisher wenig medizinische Untersuchungen durchgeführt. Der junge Arzt Yasar Aydin wird über seine im Rahmen einer Dissertation durchgeführte Studie berichten, in der geprüft wurde, ob hier herrschende nächtliche Fluglärmbelastungen zu messbaren Veränderungen von Parametern der Herz-Kreislauffunktion führen.

Herr Prof. Dr. Rainer Klinke ist ein international renommierter Sinnesphysiologe mit dem Schwerpunkt seiner wissenschaftlichen Arbeit auf dem Gebiet der Hörfunktion. Er wird darstellen, wie offene und geschlossene Fenster die Luftqualität im Schlafzimmer beeinflussen. Im zweiten Teil legt er die Bedeutung der Ruhe als Teil der Lebensqualität dar.

 

Bitte melden Sie sich rechtzeitig per Anmeldeformular an.

Folgende Dokumente zu dieser Veranstaltung stehen für Sie zum Abruf bereit:

 Weiterempfehlen...
Inhaltlich verwandte Dokumente und Internet-Seiten:
   
Verwandte Dokumente / Beiträge:
   RMI-Wissenschaftsforum: Novelle des FluglärmschutzgesetzesRMI-Wissenschaftsforum: Novelle des Fluglärmschutzgesetzes  [2016-06-14]
Auf einem Symposium des Rhein-Main-Instituts am 11.07.2016 im Südbahnhof Sachsenhausen diskutieren Wissenschaftler und Juristen, wie die aktuellen Erkenntnisse der Lärmwirkungsforschung bei der in 2017 anstehenden Novellierung des Fluglärmgesetzes berücksichtigt werden könnten.
   RMI-Wissenschaftsforum "Novelle des Fluglärmschutzgesetzes": DokumentationRMI-Wissenschaftsforum "Novelle des Fluglärmschutzgesetzes": Dokumentation  [2016-07-14 18:52]
Auf einem Symposium des Rhein-Main-Instituts diskutierten Wissenschaftler und Juristen, wie die aktuellen Erkennt­nisse der Lärmwirkungs­forschung bei der in 2017 anstehenden Novellierung des Fluglärm­gesetzes berück­sichtigt werden sollten. Hier finden Sie alle Unterlagen zum Symposium
  2005-07-18:  Strukturwandel im LuftverkehrStrukturwandel im Luftverkehr  [2005-07-29]
Konsequenzen für die Ausbauplanung?
"Die Flughafenbetreiber hatten nach SARS und 9/11 mit einem Wiederanstieg der Passagierzahlen gerechnet und weiter investiert. Stattdessen steht die Luftfahrtindustrie vor einem grundlegenden Umbruch." (Boston Consulting Group)
   Fluglärm 2012-2020Fluglärm 2012-2020  [2012-09-18]
Fach-Symposium des Rhein-Main-Instituts
Die Frage der Lärmentwicklung ist für die Region von großer Bedeutung. Die Weichen für den Fluglärm in den Jahren 2012 – 2020 werden jetzt gestellt!
   Tagung am 01. Dezember 2003Tagung am 01. Dezember 2003  [2003-12-02]
Dokumente zur Tagung des 3. Wissenschaftsforum: Zukunft-Rhein-Main
Dokumente zur Tagung des 3. Wissenschaftsforum: Zukunft-Rhein-Main
   Tagung am 23. Juni 2003Tagung am 23. Juni 2003  [2003-08-09 06:50]
Dokumente zur Tagung des 2. Wissenschaftsforum: Zukunft-Rhein-Main
Dokumente zur Tagung des 2. Wissenschaftsforum: Zukunft-Rhein-Main
   Tagung am 04. November 2002Tagung am 04. November 2002  [2002-10-01]
Dokumente zur Tagung des Wissenschaftsforum: Zukunft-Rhein-Main
Dokumente zur Tagung des Wissenschaftsforum: Zukunft-Rhein-Main
   Wissenschaftsforum: Zukunft Rhein-MainWissenschaftsforum: Zukunft Rhein-Main  [2002-07-01]
Zum Projekt 'Wissenschaftsforum: Zukunft Rhein-Main' sind auf diesen Internetseiten derzeit ...
   Regionalökonomie verdrängt NationalökonomieRegionalökonomie verdrängt Nationalökonomie  [2002-11-05]
Presseinformation zum Wissenschaftsforum: Zukunft Rhein-Main am 2002-11-04 in Darmstadt
Presseinformation zum Wissenschaftsforum: Zukunft Rhein-Main am 2002-11-04 in Darmstadt
   Ist eine Kerosinbesteuerung aus deutscher und europäischer Sicht machbar ?Ist eine Kerosinbesteuerung aus deutscher und europäischer Sicht machbar ?  [2002-05-03]
Zusammenfassung des Vortrags auf der RMI-Veranstaltung   "Kerosinbesteuerung - Stand 2002"
Zusammenfassung des Vortrags auf der RMI-Veranstaltung   "Kerosinbesteuerung - Stand 2002"